Dem Laufstall entwachsen

Nach 3 Wochen in der Wurfkiste findet sich der erste Mutige, der seine kleine Nase herausstreckt und sich in die unbekannte Welt da draußen stürzt. Der Laufstall ist dann der sichere Rahmen für die ersten Unternehmungen und Spielaktivitäten unter Aufsicht der strengen Katzenmama. Hier lernt so ein kleines Katzenbaby auch, was es mit den Kistchen voller weißer Krümel auf sich hat und dass man nicht diese Krümel, sondern die dunkleren, weichen fressen soll.

Nach weiteren 3 Wochen reicht dieser Platz den kleinen Entdeckern allerdings auch nicht mehr aus. Bei uns war es Chica, die wie der Blitz am Gitter hochgeklettert ist, um dann einfach abzuspringen. Die Kleinste war die schnellste und einfach nicht mehr zu bremsen, wenn es um das Verlassen des Laufstalls ging. Auch ein darübergespanntes Netz konnte ihre Ausbruchsversuche nur kurz stoppen und schnell haben die anderen es ihr nachgemacht. Nun finden ihre kleinen Kämpfe, ihre Spiele, die Erziehung und das Säugen durch die Mama ohne Platzeinschränkungen statt und auch für den noch oft nötigen Schlaf gibt es jetzt viele verschiedene Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.