Das D-Wurf Quintett

Nach gut 2 Wochen ist aus unserem dunklen Knäuel ein munteres Kater-Quintett  geworden, das sich prächtig entwickelt und sich entschieden hat, mir mit ganz unterschiedlicher Fellfarbentwicklung das Auseinanderhalten nun doch zu ermöglichen. So konnten sie nun auch Namen bekommen, deren Bedeutung noch zusätzlich als Eselsbrücke funktioniert. „Dunkel“,“schwer“, „groß“  –  in afrikanischen Dialekten hört es sich natürlich viel beeindruckender an – kann man doch gut zuordnen. Nach dem ersten Fotoshooting sind nun unter D-Wurf auch die genaueren Daten für unseren neuesten Mesarthim-Zuwachs zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.