Heimtiermesse in Berlin 2.-4.November 2012

Image

Wir waren am Freitag wieder mal als Aussteller auf einer Internationalen Rassekatzenausstellung; oder sollte ich besser sagen, auf der Jagd nach Champion-Punkten? Ausstellungen sind immer irgendwie eine zweischneidige Angelegenheit: Es ist wichtig, eine Einschätzung fachkundiger Juroren für die eigenen Katzen zu erhalten, bereichernd, sich mit anderen Züchtern auszutauschen und es macht mir auch wirklich Spaß, mit dem interessierten Publikum zu sprechen.

Aber auf der anderen Seite gibt es da immer mal wieder ein Tier, dem das Ganze so gar nicht bekommt. Bei mir heißt dieses Tier Pino, der, anstatt stolz auf seine tolle Richterbewertung, Sonderpreis und Nominierung für “ Best in Show“ zu sein, den ganzen Tag leidet, hechelt und eine knallrote Nase vor lauter Aufregung bekommt. Ich habe ihm aber versprochen, dass es für ihn die letzte Ausstellung war, er kann jetzt nach 3 Anwartschaften den Champion- Titel tragen. Völlig anders verhält sich unser Sonnenscheinchen Felix. Er hat wohl außer guten biologischen Genen noch ein Show-Gen abbekommen. Vor Richtern posiert er, mit allen Besuchern spielt er und verlangt Aufmerksamkeit, die ihm auch willig entgegengebracht wird. Er versucht sogar, die anderen Katzen im Ausstellungskäfig zu trösten, was bei Pino nur von mäßigem Erfolg gekrönt ist. Er hat natürlich ebenfalls seine „vorzüglich“ – Bewertungen erhalten, einen Sonderpreis bekommen und sogar den „Best in Show“-Pokal in seiner Altersklasse eingeheimst.

0image

Last but not least – Sammy: Der niederländische Richter gab ihr eine tolle Bewertung für ihr Alter und musste unbedingt noch aufschreiben „liebes Tier“, womit er absolut Recht hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.